Aktuelle Angebote

Ihr Ansprechpartner
Dietrich Gross
+49 (0) 441 209780 12
Ihr Ansprechpartner
Daniel Krzykowski
+49 (0) 441 209780 11

Mercedes-Benz 300 SC Cabrio W188

Besonderheit:

  • 1 von nur 49 gebauten Cabriolets
  • Matching Numbers
Lackierung
Cremeweiß
Interieur
Leder Beige
Leistung (kW / PS)
129/175
Erstzulassung
01.07.1957
abgel. Kilometer-/Meilenstand
13.250 Meilen
Fahrzeugdaten
Hubraum in ccm2.995
Getriebe4- Gang
ZylinderSechs (6)
TürenZwei (2)
KraftstoffBenzin
Produktionszeitraum1956 - 1957
Produzierte Stückzahl49
Fahrzeugnummer
20290
Preis
auf Anfrage

Der Mercedes-Benz 300 S war zu seiner Zeit teurer als der 300 SL und kostete fast das Doppelte des zeitgenössischen Cadillac-Spitzenmodells. Er galt als eines der exklusivsten Automobile seiner Epoche. Der 1951 auf der Frankfurter IAA vorgestellte Wagen hat eine historische Bedeutung als die erste komplette Neukonstruktion von Mercedes-Benz nach dem Krieg. Er brachte die Marke wieder an eine Spitzenposition im Automobilbau, ganz im Sinne der Tradition des Unternehmens, das seit jeher Spitzenfahrzeuge von erlesenster Qualität herstellte. Das Topmodell der Serie war der 300 Sc. Der 300 Sc hatte einen Motor mit Trockensumpfschmierung und Benzineinspritzung, der 175 PS leistete.

Die Federung profitierte von der dem 300 SL ähnelnden hinteren Eingelenk-Pendelachse, die die Straβenlage deutlich verbesserte. Die Höchstgeschwindigkeit lag nun bei 180 km/h bei einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 13 Sekunden. Servounterstützte Bremsen, die es bereits seit 1954 als Sonderausstattung gab, gehörten nun zur Serie. Der 300 Sc gilt unter Mercedes-Benz-Sammlern als das gesuchteste Luxusmodell der Nachkriegszeit. In den vier Produktionsjahren wurden insgesamt nur 200 aller 300 Sc Modelle gebaut, von diesen ist das Cabriolet mit nur 49 Exemplaren die seltenste Version. Dieses 300SC Cabriolet wurde am 03.05.1957 im Werk fertig gestellt und schon zu diesem Zeitpunkt für den amerikanischen Markt mit „sealed beam“ Scheinwerfern ausgerüstet. Am 29.Mai 1959 wurde mit der S.S. Liberté von Le Havre im Nordwesten Frankreichs nach Amerika verschifft. Es gehörte dem zu dieser Zeit 65 jährigen Major General Victor Emile Bertrandias, der bereits im Ersten Weltkrieg bei der amerikanischen Luftwaffe in Deutschland seinen Dienst tat. Er war begeistert von deutscher Technik und deutscher Qualität, was Ihn dazu bewog einen solch wertvollen Wagen nach Amerika zu importieren. Major General Vicor E. Bertrandias verstarb am 18. März 1961.

Danach verlor sich die Spur des Wagens bis 1993. Eine Sammlung erlesener Automobile in Kalifornien war begonnen und sollte durch hochkarätige Preziosen einen ganz besonderen Status erlangen. So wurde auch dieses 300SC Cabriolet durch die „Global Classic Collection Inc.“ in Carmichael/Kalifornien erworben. Dort verblieb der Wagen bis 2016. Er war vor etwa 20 Jahren in Kalifornien einer umfangreichen „nut and bolt“ Restaurierung unterzogen und seither so gut wie nicht genutzt. Wir denken es ist das beste 300SC Cabrio, das derzeit auf dem Markt angeboten wird.

Ihr Ansprechpartner
Dietrich Gross
+49 (0) 441 209780 12
Ihr Ansprechpartner
Daniel Krzykowski
+49 (0) 441 209780 11

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 08.00 - 18.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Außerhalb der gesetzlich zulässigen Ladenöffnungszeiten keine Beratung und kein Verkauf.

Mercedes-Benz ClassicPartner
Diese Webseite nutzt Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Informationen zur Nutzung unserer Website werden daher an Google übermittelt. Weiterlesen …