Aktuelle Angebote

Ihr Ansprechpartner
Arne Rehling
+49 (0) 441 209780 24
Ihr Ansprechpartner
Matthias Fastenau
+49 (0) 441 209780 17

Mercedes-Benz 300 SL Coupé W198

frühes Modell aus erstem Produktionsjahr mit Vorserien-Merkmalen

extrem seltener Farbton

Lackierung
Erdbeerrot Metallic (543)
Interieur
Stoff Beige
Leistung (kW / PS)
158/215
Erstzulassung
30.09.1954
abgel. Kilometer-/Meilenstand
54.600 km
Fahrzeugdaten
Hubraum in ccm2.996
Getriebe4-Gang-Schaltgetriebe
ZylinderSechs (6)
TürenZwei (2)
KraftstoffBenzin
Produktionszeitraum1954 - 1957
Produzierte Stückzahlen1.400
Fahrzeugnummer
20614

Es freut uns sehr, Ihnen diesen ganz besonderen Mercedes-Benz 300SL W198 anbieten zu können!

Die Nummer 20 erzählt eine einmalige Geschichte!

Als zwanzigster produzierter Flügeltürer zeigt diese sensationelle Hjeltness-Restaurierung alle frühen Merkmale, die die Exemplare zu Beginn der Produktion bei Mercedes-Enthusiasten so begehrt machen. Dieser mehrfach mit dem Concours ausgezeichnete Flügeltürer wurde von einer der weltweit bekanntesten 300 SL-Restaurierungswerkstätten nach höchsten Standards fertiggestellt und befindet sich in einem atemberaubenden, makellosen Zustand. Eine Sensation.

Dieses sehr frühe 300 SL Coupé verließ die Fabrik am 30. September 1954. Ursprünglich in DB190 grau lackiert, mit blauem Vinyl/blau karierten Sitzen und blauem Lederinterieur, war es für den renommierten Mercedes- Benz Vertreter Max Hoffman‘s in New York bestimmt. Das besondere Fahrzeug mit der Fahrgestell Nr. 20 weist zahlreiche „Prototypen“-Merkmale auf, die nur die ersten 50 Fahrzeuge, der insgesamt 1.400 Exemplare, aufweisen und Überbleibsel der Rennwagen von 1952 sind, auf denen das 300 SL Coupé basierte. Alle Unterscheidungsmerkmale sind bis ins kleinste Detail dokumentiert und bestätigt und unterscheiden dieses Coupé deutlich von der Serienproduktion. Eine absolute Rarität unter den ohnehin begehrten 300 SL Coupés.

Laut dem Gullwing Group Registry war der erste Besitzer des Coupés Nr. 20 Roy Miller aus China Lake, USA. In den frühen 1970er Jahren wurde Weston Hook aus La Jolla, Kalifornien, Eigentümer, der den Wagen in den nächsten vier Jahrzehnten betreute und schließlich an seinen Sohn übergab. Weston Hook verbrachte seine Zeit sowohl in Kalifornien als auch auf Hawaii, wobei letzteres das Zentrum seiner Immobiliengeschäfte war, und so pendelte der Wagen zwischen den beiden sonnigen Orten am Pazifik. Nach mehreren Jahrzehnten des Besitzes und der Nutzung beauftragte Hook den wohl renommiertesten 300 SL-Restaurator Jerry Hjeltness aus Escondido, Kalifornien, mit einer Restaurierung, deren Ergebnis man kurz und knapp als außergewöhnlich bezeichnen kann. Im Laufe von zwei Jahren und mit viel Liebe zum Detail wurde der Flügel mit der Nr. 20 bis ins kleinste Detail komplett restauriert und in den zeitgemäßen Mercedes- Farben DB 543 Erdbeerrot Metallic lackiert. Die Kombination mit beigefarbener Lederausstattung und grün karierten Sitzen ist stilsicher und außergewöhnlich. Passendes Gepäck und verchromte Rudge-Räder vervollständigen das unbestreitbar schöne Erscheinungsbild, das in jeder Gesellschaft die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Das Ergebnis dieser Restaurierung hat unweigerlich zu vielen Concours-Siegen in der Klasse und in ganzen Ausstellungsbereichen geführt. Das Auto ist einfach eine „Best-of-the-Best“-Restaurierung, von einem der besten 300SL-Restauratoren.

Für weitere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung. Wir laden Sie herzlich ein, diesen Mercedes-Benz 300SL zu erleben und freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Ihr Ansprechpartner
Matthias Fastenau
+49 (0) 441 209780 17
Ihr Ansprechpartner
Arne Rehling
+49 (0) 441 209780 24

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 08.00 – 18.00 Uhr
Samstag: 09.00 – 12.00 Uhr

Außerhalb der gesetzlich zulässigen Ladenöffnungszeiten keine Beratung und kein Verkauf.

Mercedes-Benz ClassicPartner
Diese Webseite nutzt ausschließlich technisch notwendige Cookies. Weiterlesen …